Einsätze

019/2021 - THV Notfalltüröffnung

Notfalltüröffnung – Rettungshubschrauber im Einsatz

Benefeld (tk) Am 20.05.2021 gegen 13.45 Uhr erleidet ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Heinrich-Heine-Straße in Benefeld einen medizinischen Notfall. Da am Notruf vom Disponenten nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Mann nicht mehr in der Lage ist die Tür selbstständig zu öffnen, wird neben dem Rettungsdienst auch die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz zur Notfalltüröffnung alarmiert.

Da der Rettungswagen von der Rettungswache in Visselhövede kommt, trifft die Feuerwehr zeitgleich mit der Polizei vor diesem am Einsatzort ein. Schnell ist klar, dass eine Türöffnung nicht erforderlich ist, da der Bewohner dieses doch noch selbst erledigen kann. Daher beginnen die Einsatzkräfte unmittelbar mit der Erstversorgung. Da das Treppenhaus und der Wohnungsflur sehr eng sind, verbleiben die ehrenamtlichen Kräfte aber vor Ort um später beim Heruntertragen des Patienten zu unterstützen.

Weiterlesen

018/2021 - THD Patientenrettung

Schonende Patientenrettung in Bomlitz

Bomlitz (tk) In den Abendstunden des 21.04.2021 wird der Rettungsdienst nach Bomlitz in die Berthold-Schwarz-Straße alarmiert. In einer Seniorenwohngemeinschaft ist eine Bewohnerin gestürzt und hat sich dabei verletzt.

Um die ältere Dame schonend aus dem Obergeschoß nach unten zu bringen, wird entschieden die Feuerwehr zu alarmieren. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte aus Bomlitz und der Teleskopmast aus Bad Fallingbostel rücken daraufhin aus.

Die Berthold-Schwarz-Straße wird kurzzeitig gesperrt, um die verletzte Frau mit Hilfe des Teleskopmasts über ein Fenster im Obergeschoß zu Retten und in den bereitstehenden Rettungswagen zu bringen. Sie wird im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen

017/2021 - F1 Brennt Hecke

Kleinbrand am Sportplatz der Bomlitzer Oberschule

Bomlitz (tk) Am Abend des 20.04.2021 kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Feuer im Bereich des Sportplatzes der Bomlitzer Oberschule. Dabei geriet auf einer Länge von ungefähr 5 Metern trockenes Laub und Buschwerk in Brand.

Bei Eintreffen der Feuerwehr, waren große Teile schon von selbst erloschen, so dass von der Feuerwehr lediglich nur noch Nachlöscharbeiten durchgeführt werden mussten. Nach wenigen Minuten konnten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wieder einrücken, nach dem sichergestellt war, dass keine Glutnester verblieben.

Weiterlesen

016/2021 - THV Notfalltüröffnung

Notfall in der Wohnung hinter verschlossener Tür

Bomlitz (tk) Am 07.04.2021 wurden die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei gegen 09:14 Uhr nach Bomlitz in die Straße "An der Wisselshorst" alarmiert. Ein Mann hatte in seiner Wohnung einen medizinischen Notfall erlitten und war nicht mehr in der Lage die Tür selbst zu Öffnen.

Bereits wenig später waren die Einsatzkräfte vor Ort. Über ein gekipptes Fenster verschafften sie sich schadfrei Zugang zum Gebäude und konnten mit Hilfe eines Schlüssel die Wohnungstür öffnen. Der Mann wurde vor Ort medizinsich erstversorgt und im Anschluss in ein Krankenhaus eingeliefert.

Weiterlesen

015/2021 - THV-Y Notfalltüröffnung

Einsatzabbruch bei Notfalltüröffnung

Benefeld (tk) Am Mittag des 29.03.2021 gegen 12:10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz zusammen mit dem Rettungsdienst zu einer Nofalltüröffnung nach Benefeld in den Danziger Weg alarmiert.

Noch während sich die ehrenamtlichen Einsatzkräfte auf dem Weg zum Feuerwehrgerätehaus befanden, ertönten die Funkmeldeempfänger erneut: Einsatzabbruch

Weiterlesen

014/2021 - GEF1 Gasaustritt

Campinggaskartusche schlägt Leck – Feuerwehreinsatz in Baumarkt

Bomlitz (tk) Am Morgen des 22.03.2021 gegen 10:50 Uhr bemerken Mitarbeiter eines Baumarkts in der Walsroder Straße in Bomlitz, plötzlich einen stechenden Gasgeruch im Verkaufsraum. Sie handeln sehr umsichtig, fordern alle Kunden auf den Laden zu verlassen und alarmieren die Feuerwehr. Als die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wenig später eintreffen, werden diese von der stellvertretenden Marktleiterin in die Lage eingewiesen.

Schnell kann die Heizungsanlage, auch durch einen hinzugezogenen Mitarbeiter des Energieversorgers, als Ursache ausgeschlossen werden, so dass sich die Quelle direkt im Verkaufsraum vermuten lässt. Unter Atemschutz schafft ein Trupp alle Campinggasgebinde ins Freie, wo diese auf Schäden untersucht werden. Dabei kann tatsächlich eine Gaskartusche festgestellt werden, welche leckgeschlagen war. Der Verkaufsraum wurde mit einem Elektrolüfter belüftet, so dass sich der Geruch schnell verflüchtigte und danach wieder zur Benutzung freigegeben werden konnte.

Weiterlesen