Neues Ehrenmitglied

Michael Lebid jetzt Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bomlitz

Bomlitz (tk) Der amtierende Bürgermeister von Bomlitz, Michael Lebid, wird nach 22 Jahren an der Spitze der Gemeinde, bedingt durch die Fusion mit der Stadt Walsrode, sein Amt aufgeben und in den wohlverdienten Ruhestand wechseln. Daher hatte er kürzlich viele Wegbegleiter der Zeit zu einer Feierstunde eingeladen.

Auf Grund der Anzahl der Gäste, fand diese Feierlichkeit im Feuerwehrgerätehaus Bomlitz statt. Bei Gegrilltem und kühlen Getränken wurde gemeinsam die Zeit Revue passieren gelassen. Mit einer Überraschung hatte Michael Lebid allerdings nicht gerechnet. Nachdem er seine Gäste begrüßt hatte, schnappte sich der Bomlitzer Ortsbrandmeister Martin Sommer das Mikrofon. In einer kurzen Rede dankte er Bürgermeister Lebid dafür, dass er in all den Jahren stets ein offenes Ohr für die Feuerwehr hatte und viele Dinge möglich gemacht hat. Als Dank und Anerkennung ernannte er Michael Lebid zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bomlitz.

Weiterlesen

037/2019 - TH2-Y Verkehrsunfall

Busunfall mit 13 Verletzten glücklicherweise nur eine Übung

Bomlitz (tk) Ein mit 8 Fahrgästen besetzter Reisebus ist mit 8 Fahrgästen auf dem Weg zur nächsten Haltestelle, als der Fahrer plötzlich einen Herzinfarkt erleidet. Der Bus kommt von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem PKW, in dem drei Personen sitzen. Durch die Wucht wird der VW Golf in ein Brückengeländer geschleudert. Ein nachfolgender Motorradfahrer erkennt die Situation zu spät, stürzt und kollidiert mit dem Bus.

Was sich liest wie das Drehbuch von einem Katastrophenfilm, war die Ausgangslage für eine großangelegte Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Bomlitz, sowie Kräften des erweiterten Rettungsdienstes und der Schnelleinsatzgruppe des Deutschen Roten Kreuzes am 22.08.2019. Um kurz nach 19 Uhr wird Alarm für die Einsatzkräfte ausgelöst.

Als diese wenig später eintreffen, treffen sie auf eine absolut real dargestellte Szenerie. Hilfeschreie sind zu hören, aus dem PKW steigt noch verdampfendes Kühlwasser, dargestellt durch Disconebel, auf und die insgesamt 13 Verletzten, alle dargestellt durch Mitglieder der Einheiten zu realistischen Unfalldarstellung, lassen es durch schauspielerische Leistung und geschminkten Verletzungen nur schwer zu, zwischen Übung und Realität zu unterscheiden.

Weiterlesen

012/2019 - F3 Gebäudebrand

Feuerwehren verhindern Übergreifen eines Brandes auf Wohnhaus

Bomlitz (stm und tk). Bei einem Großbrand am Nachmittag des 24.06.2019 in Benefeld wurde ein Carport zerstört, ein links angrenzendes Wohnhaus konnte von den Feuerwehren gerettet werden, eine rechts angrenzende Halle wurde schwer beschädigt.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Carport im Vollbrand. Die Flammen hatten bereits auf die Giebelseite des Wohnhauses und eine direkt angrenzende Lagerhalle übergegriffen

Der Einsatzleiter Alf Wilkens ließ sofort weitere Feuerwehren aus dem Gemeindegebiet und der Stadt Walsrode nachalarmieren und eine Riegelstellung zum Wohnhaus aufbauen. Am Ende wurden von den etwa 110 Einsatzkräften über 500 m Schlauchleitung zur Löschwasserversorgung aus dem öffentlichen Netz und einem Löschwasserteich verlegt.

Die Brandbekämpfung unter Atemschutz und Schutzkleidung bei Temperaturen von über 30°C war für die Ehrenamtlichen äußerst anstrengend und schweißtreibend. Bürgermeister Michael Lebid machte sich noch vor Ort ein Bild von den Einsatzmaßnahmen. Abgesichert wurden die Löschmaßnahmen durch Kräfte des Rettungsdienstes aus Visselhövede und Walsrode. Sie mussten im Einsatzverlauf zwei kleinere ambulante Behandlungen vornehmen.

Weiterlesen

Wuselwehr in Hildesheim

Wuselwehr Bomlitz in Hildesheim unterwegs

Bomlitz (tk) Kürzlich ging es für die Mädchen und Jungen der Bomlitzer Kinderfeuerwehr „Wuselwehr Bomlitz“ auf große Fahrt. Gemeinsam mit ihren Betreuern fuhren Sie nach Hildesheim um dort in die Welt einer Berufsfeuerwehr einzutauchen.

In Hildesheim angekommen, wurden die Kinderfeuerwehr bereits von Gabriel Rynas, einem Mitarbeiter der Hildesheimer Feuerwehr, erwartet. Obwohl  er kurz zuvor seinen 24-Stunden-Dienst  bei  der Berufsfeuerwehr beendet hatte, nahm er sich ausreichend Zeit um die Kinder durch das Gebäude und die Fahrzeuge zu führen und unzählbare Fragen zu beantworten. Dabei gab es für die Kinder viel zu entdecken. Neben der Fahrzeughalle, konnten die Ruheräume der Einsatzbeamten und weitere Fachräume erkundet werden.

Weiterlesen