Hochzeit Benjamin & Julia Lang

Veröffentlicht in Meldungen

Feuerwehrmitglied frisch verheiratet

Bomlitz (tk) Am vergangenen Samstag heiratete unser Kamerad Benjamin Lang seine Freundin Julia Lang (geb. Hinz). Die kirchliche Trauung fand in der Paulus-Kirche in Bomlitz statt und so ließ es sich eine Abordnung der Feuerwehr Bomlitz nicht nehmen dem Brautpaar einen gebührenden Empfang vor der Kirche zu bereiten.

Nachdem das Hochzeitpaar das Spalier aus weißen Schläuchen durchschritten hatte, gratulierte der stellvertretende Ortsbrandmeister Norbert Gehrke den beiden herzlich. Im Anschluss folgte ein Erinnerungsfoto vor unseren Feuerwehrfahrzeugen.

016/2016 - THU1 Verkehrsunfall

Veröffentlicht in Einsätze

LKW mit Speiseresten kippt um und läuft aus

Kroge (tk) Am 06.06.2016 um 14:30 Uhr erfolgte die Alarmierung für die Freiwilligen Feuerwehren Kroge und Bomlitz mit dem Alarmstichwort „THU1 – LKW umgestürzt, Fahrer eingeklemmt, Ladung läuft aus“. Schnell machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg zur Einsatzstelle.

Auf der Kreuzung der B440 mit der K131 in Kroge, war der Fahrer eines mit flüssigen Speiseresten beladenen LKWs von der Fahrbahn abgekommen. Dabei überschlug sich sein LKW und kam kopfüber  auf einem angerenzenden Abhang zum liegen. Dabei riss der Tank auf und etliche Liter der übel riechenden Ladung ergossen sich in einen Graben und auf ein angrenzendes Feld.

015/2016 - THS Verkehrsunfall

Veröffentlicht in Einsätze

Verkehrsunfall endet glimpflich

Uetzingen (tk) Vergleichsweise harmlos ging ein Verkehrsunfall aus, zu dem die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz am 06.06.2016 um 11:16Uhr alarmiert wurde.  Auf der Elferdinger Straße zwischen Uetzingen und Elferdingen war ein mit 3 Personen besetzter schwarzer Seat von der Straße abgekommen, mit einem Findling und einem Baum kollidiert und abschließend auf der Seite zum Liegen gekommen.

Glücklicherweise wurden die Insassen nur leicht bis mittelschwer verletzt und konnten mit Unterstützung der Polizei und des Rettungsdienstes das Fahrzeug verlassen. Nach der Erstversorgung wurden sie in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.  So konzentrierten sich die Maßnahmen der Feuerwehr auf das Abbinden von auslaufenden Betriebsstoffen und das Abklemmen der Batterie.