Wuselwehr in Hildesheim

Wuselwehr Bomlitz in Hildesheim unterwegs

Bomlitz (tk) Kürzlich ging es für die Mädchen und Jungen der Bomlitzer Kinderfeuerwehr „Wuselwehr Bomlitz“ auf große Fahrt. Gemeinsam mit ihren Betreuern fuhren Sie nach Hildesheim um dort in die Welt einer Berufsfeuerwehr einzutauchen.

In Hildesheim angekommen, wurden die Kinderfeuerwehr bereits von Gabriel Rynas, einem Mitarbeiter der Hildesheimer Feuerwehr, erwartet. Obwohl  er kurz zuvor seinen 24-Stunden-Dienst  bei  der Berufsfeuerwehr beendet hatte, nahm er sich ausreichend Zeit um die Kinder durch das Gebäude und die Fahrzeuge zu führen und unzählbare Fragen zu beantworten. Dabei gab es für die Kinder viel zu entdecken. Neben der Fahrzeughalle, konnten die Ruheräume der Einsatzbeamten und weitere Fachräume erkundet werden.

Weiterlesen

Gemeindefeuerwehrtag 2019

Bommelsen beim Gemeindefeuerwehrtag 2019 nicht zu schlagen

Bomlitz (tk) Am Samstag den 18.05.2019, fand letztmalig vor der Fusion mit der Stadt Walsrode, ein Gemeindefeuerwehrtag in der Gemeinde Bomlitz statt. Bei bestem Wetter konnten sich die Feuerwehren der Gemeinde auf, dem von der Ortsfeuerwehr Bomlitz gut hergerichteten, Wettbewerbsplatz in der Hans-Böckler-Straße, in insgesamt drei Wertungskategorien messen und ihre Leistung vergleichen.

Den Auftakt machten die Jugendfeuerwehren, von denen ein Löschangriff möglichst zügig und fehlerfrei vorgetragen werden musste. Zeitgleich bestand so auch die Möglichkeit, noch einmal unter Wettbewerbsbedingungen für den am kommenden Samstag anstehenden Kreiswettbewerb zu üben. Schlussendlich konnte sich die Gruppe der Jugendfeuerwehr Bommelsen-Kroge durchsetzen und sich den ersten Platz sichern. Die Gruppe der Jugendfeuerwehr Bomlitz belegte den zweiten Platz.

Weiterlesen

036/2018 - F2 Zimmerbrand

Feuerwehr löscht Zimmerbrand – Unbekannte drehen Hydranten im Betrieb ab

Bomlitz (tk) Die Freiwillige Feuerwehr Bomlitz wurde am 01.12.2018 um 12:09 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Walsroder Straße alarmiert. Aus nicht vollständig geklärter Ursache war es dort aus einem Topf mit brennendem Fett zum Brand eines anliegenden Flures gekommen. Die beiden Bewohner konnten die Wohnung verlassen. Sie wurden ambulant vom Rettungsdienst behandelt.

Bei Eintreffen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte, konnten diese eine deutliche Rauchentwicklung aus dem Gebäude wahrnehmen. Unter Atemschutz drang ein Trupp in das Gebäude ein und löschte den Brand. Im Anschluss wurde mit Hilfe der Wärmebildkamera alle angrenzenden Bereiche auf eine eventuelle unentdeckte Brandausbreitung kontrolliert. Danach wurde die Wohnung belüftet. Da das Mehrfamilienhaus zur Zeit umgebaut wird, waren keine weiteren Bewohner beeinträchtigt.

Weiterlesen